Deutsch  |  English  中文  
FX Solution Logo
Home   Unternehmen   Produkte  

Kontakt

 
 
 
Vollautomatische Räderprüfanlage "HeiDetect Wheel Robot"
Die Räderprüfanlage HeiDetect Wheel Robot erzielt durch den integrierten Industrieroboter eine sehr hohe Durchsatzrate und ist bestens für den Inline- Betrieb in der Massenfertigung von Aluminiumgussrädern geeignet. Durch die große Eingangsfläche des Detektors können mehrere Bereiche des Rades in einer Prüfposition ausgewertet werden. Dieser Vorteil ermöglicht weniger Handhabungsschritte und reduziert die Prüfzeit je Rad.

HeiDetect Wheel Robot ist eine vollautomatische Räderprüfanlage und ermöglicht durch die Bildauswertesoftware ISAR und den Detektor XEye, entwickelt vom Fraunhofer-Entwicklungszentrum Röntgentechnik EZRT, eine nahezu pseudofehlerfreie Auswertung mit stabiler Bildqualität. Durch die leistungsfähige Bildverarbeitung lassen sich Gießfehler wie etwa Lunker, Poren, Nester und Fremdkörper erkennen und klassifizieren. Defekte sind ab einem Bereich von 3% der durchstrahlten Wandstärke erkennbar. Großflächige Oxide können ab einer Größe von 1% der Wandstärke detektiert werden.



Weitere Vorzüge ergeben sich durch die optionale automatische Raderkennung und die Berücksichtigung von Barcodes. Hierdurch lassen sich die Ausrichtung der Räder festlegen und die Prüfergebnisse nachverfolgen.

Die HeiDetect Wheel Robot Räderprüfanlage von Heitec PTS GmbH erfüllt neueste Anforderungen des Räderkreises und handhabt Radgrößen von 13 Zoll bis 24 Zoll.

Die Auswertesoftware ISAR bietet eine ergonomische, Windows-basierte Benutzeroberfläche, mit der die Prüfparameter kundenspezifisch einstellbar sind. Wichtige Daten lassen sich an ein bestehendes BDE- oder PPS-System übermitteln.

Speziell aufbereitete Prüfergebnisse werden in Echtzeit an die Produktion übermittelt und ermöglichen Trendverfolgung und kontinuierliche Produktqualitätsoptimierung mit dem Ziel der Ausschussminimierung.

Sichere und effiziente Anlagentechnik

Der geringe Flächenbedarf und die vollständige Einhausung ermöglichen eine Integration in den Fertigungsprozess – auch bei extremen Bedingungen in der Massenproduktion. Der Radgreifer ist so ausgelegt, dass sogar Räder mit defektem Felgenhorn geprüft werden können. Selbstverständlich können auch weitere Funktionen wie Lasern und Labeln problemlos integriert werden.

Durch den Einsatz eines degradationsfreien Detektors des Fraunhofer EZRT ist ein Wechsel des Detektors frühestens nach etwa zehn Jahren erforderlich.

Datenblatt HeiDetect Wheel Robot
 
Unsere Produkte
Inline-Computertomographie
 
Computertomographie
 
Röntgen
  HeiDetect Flex Robot
  HeiDetect Wheel Robot
 
Automatisierung
 
Forschung & Entwicklung
Fraunhofer
 
Ihr Vorteile:
Wenige Prüfpositionen durch eine große Detektorfläche (400 x 200 mm)
Dauerhaft stabile Bildqualität durch einen degradationsfreien Detektor
Speichen und Nabe können mit einem Bild erfasst werden 
Keine Verzerrungen und Helligkeits-
schwankungen, keine Nach-
parametrierung notwendig 
Nahezu pseudofehlerfreie Defekt-
detektion, mit der modernen Fraunhofer Bildauswertung ISAR
Neue Radtypen innerhalb weniger Minuten, während des laufenden Prüfbetriebs einrichtbar
Offline Remote-Parametrierung im laufenden Betrieb – ein Prüfprogramm für alle Anlagen
Zusätzlicher Freiheitsgrad bei der Positionierung der Räder durch den Einsatz eines 6-Achs-Roboters
Einfache Wartung des Greifers durch Zugänglichkeit außerhalb der Anlage
  Einsatz eines Standard- Industrieroboters zum Teilehandling
 
Prüfanlage  
Länge  4.200 mm
Breite  2.980 mm
Höhe  2.900 mm
Gewicht  ca. 12 t
Max. Prüfteilgewicht  40 kg
Prüfb. Raddurchmesser  13 bis 24 Zoll
Prüfbare Radbreite  bis zu 15 Zoll
Detektor  
Typ  XEye 4020
Aktive Fläche  400 x 200 mm
Pixelgröße  100 - 400 μm
Röntgenröhre  
Hersteller  Comet
Röhrenspannung  160 kV
Röhrenleistung  600 / 1.000 W
Detektor  XEye 4020
Vollautomatische
Datenauswertung
 
Fraunhofer ISAR